Von fein bis fettig: Die richtige Pflege für jeden Haartyp

Endlich Haare mit Wow-Effekt! Mit diesen richtigen Tipps bringst du deine Mähne in Top-Form.

Feines Haar

Richtig waschen

Da die Strähnen meist eng am Kopf anliegen, fettet dünnes Haar schneller nach. Wichtig: durch Shampoo eine gute Basis schaffen – mit Inhaltsstoffen, die das Haar sozusagen “aufplustern” und so mehr Volumen schenken. Tonerde legt sich zum Beispiel wie ein natürlicher Film um die Mähne, Keratin baut das Haar von innen auf.

Clever pflegen

Dünnes Haar braucht eine besonders leichte Pflege in Form von Conditioner und Masken. Ideal sind Volumenprodukte, die mit reduzierten Inhaltsstoffen arbeiten, um das Haar nicht zu beschweren. Zusätzlich werden Substanzen wie etwa Kieselsäure eingesetzt, die den Zustand der Strähnen verbessern.

Als Zusatzpflege

Schlappmachen? Nicht mit uns! Konzentrate und Seren mit Vitaminen wie Niacinamide sorgen auch bei ultrafeinem Haar für Elastizität und Glanz.

Tipp

Iss öfter mal Hühnchen, Reis, Hülsenfrüchte und Eier. Diese Lebensmittel regen die Keratin-Produktion im Körper an.

Produktempfehlung: Avon Advance Techniques MIRACLE DENSIFIER Shampoo für mehr Haarfülle

Trockenes Haar

Richtig waschen

Das Problem bei sprödem Haar: Es glänzt nicht, weil die Haaroberfläche geschädigt ist und das Licht nicht mehr reflektieren kann. Schon bei der Reinigung benötigt es daher feuchtigkeitsbindende Stoffe wie Pflanzenöle (Kokos, Olive & Co.), die die Oberfläche glätten und versiegeln.

Clever pflegen

Unabdingbar: Conditioner nach jeder Haarwäsche – er schließt die Haarstruktur und schützt vor Umwelteinflüssen. Zweimal in der Woche stattdessen eine Kur anwenden, mindestens 15 Minuten einwirken lassen und sorgfältig ausspühlen.

Als Zusatzpflege

Leave-in-Produkte sind bei strapaziertem Haar der Schlüssel zum Wow-Effekt. Einfach morgens und abends drei Tropfen Haaröl in die Längen geben, ohne es auszuspülen. Effektiver Stylingtrick: Haarspray mit nährenden Ölen verwenden.

Tipp

Zur Regeneration 1 x pro Woche eine (Hitze-) Stylingpause einlegen.

Produktempfehlung: Avon Advance Techniques Regenerierende Maske

Schuppiges Haar

Richtig waschen

Jeder Mensch verliert tagtäglich Hautschüppchen. Ist die Kopfhaut aber besonders trocken, treten die weißen Flocken vermehrt auf. Schon bei der Reinigung gilt daher: mit einem passenden Shampoo Feuchtigkeit und Lipide zuführen! Auf keinen Fall täglich waschen und keine Cleanser für fettiges Haar benutzen, denn die wirken zusätzlich austrocknend.

Clever pflegen

Auf aggressive und hoch konzentrierte Produkte verzichten – lieber zu sanften Alternativen greifen. Z. B. einen milden Conditioner mit ein paar Tropfen natürlichem Öl (wie Oliven- oder Teebaumöl) pimpen und vom Ansatz bis in die Spitzen auftragen. Einmal im Monat ein Haar-Peeling verwenden.

Als Zusatzpflege

Aufbauende Kuren auf die Kopfhaut geben und über Nacht einwirken lassen.

Tipp

Etwas Avocado-Öl in die Kopfhaut einmassieren, über Nacht einwirken lassen und morgens ausspülen. Beruhigt und spendet Feuchtigkeit.

Produktempfehlung: Avon Naturals Teebaumöl & Minze Shampoo gegen Schuppen

Fettiges Haar

Richtig waschen

Wer viel Sport treibt und deshalb auf tägliches Waschen nicht verzichten möchte, sollte nur jedes zweite bis dritte Mal die Haare shampoonieren, sonst nur mit Wasser Spülen. Wichtig: lieber kühleres Wasser benutzen als zu heißes. Ideal geeignet sind Shampoos mit klarer Konsistenz (statt milchiger). Und besser die Mähne morgens waschen, denn über Nacht sind die Talgdrüsen besonders aktiv.

Clever pflegen

So kriegen wir unser Fett schnell weg! Conditioner nur sparsam in die Längen geben und auf natürliche, ausbalancierende Inhaltsstoffe setzen wie Minze. Silikone, Öle und Proteine weitestgehend meiden, denn diese wirken rückfettend.

Als Zusatzpflege

Die Wurzel des ungeliebten Übels ist in diesem Fall tatsächlich die Haarwurzel. Mit Two-in-one Sprühkuren können wir die Kopfhaut zwischendrin reinigen und gleichzeitig pflegen.

Tipp

Heilerde mit Wasser anmischen und in die Kopfhaut einmassieren. 5 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen.

Von fein bis fettig: Die richtige Pflege für jeden Haartyp

Daniela Novak

46 Jahre, 3-fache Mama, selbständige Unternehmerin im Bereich Online-Marketing und Beauty

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: